Dschinn-raslutschnik

Das Schariatski Gericht in Dubai hat die Scheidung dem Mann gewahrt, der behauptete, dass seine Ehefrau dschinnom besessen ist. Es ist bemerkenswert, dass aus demselben Grund die Frau die Alimente verloren hat.

Der Bewohner Dubais, dessen Name nicht heit, hat in schariatski das Gericht die Klage uber die Auflosung der Ehe gereicht, nachdem seine Ehefrau anfing, die intime Nahe zu vermeiden, teilt fedpost.ru mit der Verbannung auf Bi-bi-si mit.

So der Mann, er versuchte mehrfach, Sex mit blagowernoj zu haben, aber jene verzichtete hartnackig, mit ihm das Bett zu teilen. Nach einer bestimmten Zeit hat die Frau dem Ehemann empfohlen, die es beunruhigende Frage mit ihren Eltern zu besprechen.

Der Mann hat ihrem Rat zugehort und, dem Vater und der Mutter der Frau vom Problem erzahlt, hat die es treffende Erklarung gehort. Die Eltern der vermeidenden intimen Nahe der Frau haben eingestanden, dass ihre Tochter dschinnom besessen ist, und er ist so stark, dass ihn sogar die religiosen Bedienten nicht beherrschen konnten.

Laut der arabischen Mythologie, dschinnami heien die neben den Menschen lebenden Geister, die den Menschen oder das Tier ergreifen konnen und, den ubernaturlichen Einfluss geleistet, das Opfer dem Willen unterzuordnen, es wird in der Reportage Gulf News bemerkt.

Das Schariatski Gericht in Dubai hat die Besessenheit dschinnom vom stichhaltigen Grund fur die Auflosung der Ehe berucksichtigt und hat dem Mann die Scheidung gewahrt, es verpflichtet, der ehemaligen Ehefrau die einmaligen Alimente in Hohe von 40 000 dirchamow (11 000 Dollar auszuzahlen). Die Nachricht uber die Verleihung der Alimente hat den Anwalt des Klagers, Chamda Makki emport, und er hat die Berufung eingelegt.

Die Frau und ihre Familie haben meinen Kunden betrogen, – hat er den Bedienten der Themisx erklart. – sollten sie davon ehrlich erzahlen, dass seine Braut dschinnom besessen ist. Aber sie haben daruber nur dann mitgeteilt, wenn das Problem entstanden ist. Die Frau verdient die Geldzuwendung nicht.

Diese Argumente haben das Berufungsgericht Dubais von der Rechtlichkeit des Klagers und er uberzeugt nicht nur hat die Verordnung uber die Auflosung der Ehe bestatigt, sondern auch hat den Rechtsspruch der ersten Instanz bezuglich der Auszahlung der Alimente aufgehoben. Das Berufungsgericht hat beschlossen, dass die Frau die Alimente nicht verdient, da er mit dem Mann nicht ehrlich war, uber dschinne verschwiegen.

Es ist bemerkenswert, dass manchmal vom Grund der Scheidung die Besessenheit der Frau Sex wird. So hat Bewohner Mumbai, Indien, auf die Auflosung der Ehe bestanden, da die Frau mit dem ungezahmten sexuellen Appetit nicht mehr befriedigen konnte.

You may also like...