Die Zensur und Fejsbuk

Einer der Berater der Gesellschaft Фейсбук fur die Sicherheit ist beabsichtigt, sie zu rufen, die Mae nach der Verhinderung des Erscheinens naturalistitscheskich der Fotografien mit den Szenen der Gewalt einzufuhren, es schreibt der Russische Dienst Bi-Bi-Si. Zum Grund ihm haben dem Foto mit den abgeschnittenen Kopfen, gemacht auf dem Territorium in Syrien, das dschichadistami aus der Gruppierung kontrolliert wird der Islamische Staat gedient.

Erstens hat die Gesellschaft verzichtet, die strittigen Aufnahmen zu entfernen, erklart, dass sie den Regeln nicht widersprechen. Nachher hat sozset die Fotografien nach der Anrede Bi-bi-si ausgesondert.

Der Chef des amerikanischen Institutes der Internet-Sicherheit der Familie (Fosi) Stephan Balkem hat erklart, dass diese Frage im September in der Ratssitzung fur die Sicherheit der Gesellschaft Facebook aufrollen wird.

Moglich, es werden die Situationen entstehen, wenn man die Anwesenheit naturalistitscheskich der Fotografien und Video vom offentlichen Interesse zu diesem Thema rechtfertigen kann, – hat er im Interview Bi-bi-si erklart. – Jedoch wenn erstrecken sie sich mittels“ Fejsbuka ”oder anderer sozialer Netze, es sollen zwei Niveaus des Schutzes entwickelt sein. Es ist der Einschub erstens notwendig, der den Benutzer uber naturalistitschnosti des Materials benachrichtigen wird. Das Vorhandensein solcher Warnung wird zulassen, die Benutzer, besonders die Kinder, vor dem unverzuglichen Erscheinen solcher Fotos und Video in der Chronik sozseti oder beim Erhalten der Verbannung auf solches Material zu beschutzen, – hat Balkem gesagt. – ist die Einleitung der Altersbeschrankungen Zweitens notwendig, wenn der Benutzer bestatigen soll, dass sich ihm 18 Jahre erfullt haben. Obwohl diese Regel leicht ist, wenigstens es umzugehen wird den Benutzer uber den Inhalt des Materials und, moglich benachrichtigen, wird von der Durchsicht wie die Kinder anhalten, als auch meint die Erwachsenen, – die Internet-Fachkraft.

In 2013 hat Balkem Fejsbuk fur die Absage kritisiert, Video zu entfernen, in dem der Frau in Mexiko den Kopf abschneiden.

Irgendwelche Zeit der Benutzer benachrichtigten uber naturalistitschnosti der in Video enthalten seienden Szene der Gewalt, aber dann es war die Warnung entschieden, zu entfernen. Die Gesellschaft meint, dass die Benutzer die Moglichkeit frei zu sehen haben sollen und, die Videoclips und die Fotografien zu tadeln, auf die es obesglawliwanije scheint, aber sollen oder besonders nicht billigen, das Geschehende zu rechtfertigen.

You may also like...