Die sich langweilenden Kinder

Die soziologische Umfrage unter 2 000 Vatern und den Muttern hat vorgefuhrt, dass mehr 50 % die Eltern vom Kind die Wortverbindung mir langweilig regelmaig horen. Dem statistisch durchschnittlichen Kleinen kommt es langweilig mehr 35 einmal pro Woche vor, bemerkt MedikForum.

Die Klagen uber die Langeweile – eine am meisten verbreitet im Worterbuch des Kindes. So langweilt sich bei 10 % der Eltern das Kind bis zu 5 einmal pro Tag oder mehr 210 einmal pro Stromung polutoramessjatschnych der Ferien. Und fur 43 % der Vater und der Mutter wird die Planung der Sommererholung fur das Kind solches Streereignis, wie auch den Umzug, wobei sich gerade deswegen, dass die Kinder die Langeweile standig beklagen ist es und ihnen sehr kompliziert, zufriedenzustellen.

62 % der Eltern zur Zeit zerbrechen sich den Kopf daruber, welche neue Unterhaltungen man ihren Kindern gewahren kann, damit sie aufgehort haben sich zu langweilen. Wobei es sogar jetzt – fur die Woche bis zum Anfang des neuen Lehrjahres geschieht. Insgesamt, sogar die Autoren der Forschung hat jene Zahl der Vater und der Mutter verwundert, die den riesigen Stress wegen der Notwendigkeit erproben, die Kinder in verschiedenen Weisen zu vergnugen.

Fur die Mehrheit der Befragten wird die Notwendigkeit des Kampfes mit der Kinderlangeweile wesentlich die wichtigere Veranstaltung, als die Unterhaltung der Eheleute vorgestellt, die saskutschat in der Ehe auch konnen. Die Kinderpsychologen, inzwischen erinnern, sich dass die Stimmung des Kleinen mit der sehr groen Geschwindigkeit andert. Und wenn sich jetzt das Kind langweilt, so kann sich schon durch etwas Minuten von etwas interessant selbst hinreien, uber die Klagen vollig vergessen. So dass die Eltern diese Kinderworter, wie die Fuhrung zur Handlung nicht zu ubernehmen brauchen, obwohl es uber die Vielfaltigkeit der Kinderfreizeit auch nicht ist notig, zu vergessen.

You may also like...