Cтресс und die Haltung

Wie meddaily.ru mit der Verbannung auf The Daily Mail ubergibt, verwenden ssutulennyje die Menschen auch die negativ gefarbten Worter ofter, werden schuchtern und egozentritschnymi. Wenn der Mensch auf der Arbeit hinter dem Tisch, skrjutschiwschis sitzt, wird es die Depression, die Bosheit, die Traurigkeit und die ubrigen Sachen, die auf die Libido negativ widergespiegelt werden unbedingt besuchen.

Die Gewohnheit gorbitsja – das Ergebnis des Stresses und der sitzenden Lebensweise. In solcher Pose wird der Nebenfluss des Sauerstoffs und der Nahrstoffe zu den Schlusselknoten des Organismus, einschlielich das Gehirn gebremst. Es wird die Verdauung verletzt, der Mensch fuhlt die Schlafrigkeit, atmet ungenugend tief. Als Antwort auf ahnlich startet der Organismus die Strereaktion, was die Kennziffern der Energie und der Qualitat des Traumes verringert. Und die Energie ist fur die sexuelle Sphare kritisch wichtig.

Die Gelehrten untersuchten den Einfluss der Haltung auf das Beispiel 74 Menschen. Die Menschen haben auf die Gruppen gorbjaschtschichsja und sitzend mit dem geraden Rucken zerschlagen. Durch irgendwelche Zeit erfullten die Freiwilligen die Prufungen in der Lekture, gingen die Abmessung des Drucks und der Frequenz des Herzklopfens. Auch war die Streprufung, die Einschatzung der Stimmung, der Selbsteinschatzung und der Wahrnehmung der Drohung.

Es zeigte sich, die gute Haltung erhohte die Selbsteinschatzung, die Stufe der Anregung, verbesserte die Stimmung. Die Menschen erprobten die Angst seltener. Dabei, wenn die Menschen gorbilis, sie weniger sagten. Und wenn sagten, so verwendeten grosser negativer Emotionen, wurden auf sich und die traurigen Ereignisse in hoherem Grad fokussiert. Fruher hat die durchgefuhrte Forschung vorgefuhrt: die eben sitzenden Menschen in 92 % der Falle erprobten die Probleme mit der Produktion der positiven Gedanken nicht. Auch beeinflusste die Haltung die Leistung.

You may also like...